Arbeiten mit Sequenzen Teil I


Vorläufige Arbeitsdefinition Algorithmus: Ein Algorithmus ist eine Folge von Arbeitsanweisungen, die so formuliert sind, dass sie von einem Rechner abgearbeitet werden können.

Struktogramm: Das Struktogramm (Nassi - Shneiderman - Diagramm) ist ein grafisches Darstellungsmittel für Algorithmen. Jede Arbeitsanweisung eines Algorithmus wird durch einen Block dargestellt. Die Blöcke werden aneinandergereiht oder ineinander verschachtelt.

Struktogramm eines Algorithmus

Aufgabe: Lesen Sie im Kleinen Leitfaden Informatik S. 34 den Abschnitt über Folgen durch! Beantworten Sie stichpunktartig folgende Fragen:

  1. Was versteht man unter der Algorithmenstruktur einer Sequenz (Folge)?
  2. Skizzieren Sie ein Beispiel für ein Struktogramm einer Sequenz!
  3. Notieren Sie den Quelltext für eine Sequenz, die aus 2 Anweisungen besteht!

Übung 03

entnommen aus: Baumann, Rüdeger: Informatik für die Sekundarstufe II, Band 1, Ernst Klett Schulbuchverlag, Stuttgart, 1992

Die Mitglieder des Computerclubs "Apple" wählen einen neuen Vorsitzenden. Drei Kandidaten stehen zur Wahl: Dieter, Erika und Holger. Nach der Eingabe der erzielten Stimmenzahlen soll der Computer die Stimmenanteile in Prozent ermitteln. Außerdem soll die Anzahl der insgesamt abgegebenen Stimmen ausgegeben werden.

  1. Geben Sie die jeweilige Anzahl der Ein - und Ausgabedaten sowie ihren Datentyp an! Welche und wie viele Ein - und Ausgabekomponenten werden demzufolge benötigt?
  2. Wie viele und welche Buttons werden zum Steuern der Oberfläche benötigt?
  3. Skizzieren Sie eine ergonomische Oberfläche zur Bedienung des Programms!
  4. Wie erfolgt die Berechnung der prozentualen Stimmenanteile?
  5. Entwerfen Sie ein Struktogramm das den Algorithmus zur Lösung des Problems grafisch beschreibt!
  6. Setzen Sie den Algorithmus mit Hilfe von Delphi um!

Zusatzaufgabe: Die Ausgabe der Stimmenanteile erfolgt momentan noch etwas "unschön" (Anzahl der Dezimalstellen). Informieren Sie sich in der Delphi - Hilfe über die Funktion FloatToStrF! Wie kann man mit ihrer Hilfe die Ausgabe so organisieren, dass nur eine bestimmte Anzahl von Dezimalstellen ausgegeben wird? Organisieren Sie die Ausgabe so, dass die prozentualen Stimmenanteile auf zwei Stellen nach dem Komma genau ausgegeben werden!


Übung 04

Erstellen Sie ein Programm, das nach der Eingabe des Durchmessers eines Kreises dessen Umfang und Flächeninhalt ausgibt! Die Ausgabe soll mit zwei Kommastellen erfolgen!

  1. Überlegen Sie wiederum, welche Ein - und Ausgabedaten Sie benötigen und mit Hilfe welcher Komponenten und Datentypen Sie diese realisieren können!
  2. Skizzieren Sie eine ergonomische Oberfläche zur Bedienung des Programms!
  3. Stellen Sie die benötigten Gleichungen zusammen!
  4. Informieren Sie sich in der Delphi - Hilfe über die Verwendung der Funktion Pi!
  5. Das Potenzieren und damit auch das Quadrieren ist in Delphi nicht standardmäßig implementiert. Um Potenzen berechnen zu können müssen Sie die Unit Math in die uses Klausel Ihrer Unit aufnehmen. Zur Berechnung der eigentlichen Potenz dient die Funktion Power. Informieren Sie sich in der Delphi - Hilfe über ihre Verwendung!
  6. Entwerfen Sie ein Struktogramm für die Lösung des Problems!
  7. Setzen Sie den Algorithmus mit Hilfe von Delphi um!

zuletzt geändert am:
Eine Seite von Mirko Hans