Arbeiten mit Sequenzen Teil II


Übung 05

nach einer Idee von Mirko Pabst

Es soll ein Programm zur Berechnung von Volumen und Oberflächeninhalt mathematischer Körper erstellt werden. Hinsichtlich des Leistungsumfangs des Programms stehen zwei Varianten zur Auswahl: eine etwas einfachere Variante und eine schwierigere Variante für schon etwas fortgeschrittenere Programmierer. Entscheiden Sie selbst, welches Anforderungsniveau das Richtige für Sie ist!

Körperberechnung

Variante 1

(die etwas einfachere)

Entwickeln Sie ein Programm zur Berechnung von Volumen und Oberflächeninhalt eines Quaders!

  1. Zeichnen Sie zunächst ein Struktogramm!
  2. Gestalten Sie die Oberfläche! Zur Einbindung der Grafik gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Laden Sie die vorgefertigte Grafik für den Quader auf Ihren Rechner!
    2. Die Grafik liegt nun gepackt im ZIP - Format auf Ihrem Rechner vor! Durch Anklicken der Datei mit der rechten Maustaste und Hier entpacken entpacken Sie die Datei. Die so entstandene Datei trägt den Namen Quader.bmp.
    3. Platzieren Sie nun auf Ihrem Formular eine Image - Komponente aus der Schaltfläche Zusätzlich!
    4. Bei markiertem TImage - Objekt wählen Sie Picture im Objektinspektor und geben im Grafikeditor an, von welcher Stelle aus Sie die Grafik laden möchten.
    5. Passen Sie die Höhe (Height) und die Breite (Width) des TImage - Objekts im Objektinspektor so lange an, bis die Grafik vollständig in den Rahmen passt.
  3. Geben Sie den Quelltext für das Programm ein und testen Sie seine Funktionalität!

Variante 2

(die etwas schwierigere)

Entwickeln Sie ein Programm, das wahlweise das Volumen bzw. den Oberflächeninhalt eines Quaders, Zylinders oder einer Pyramide mit quadratischer Grundseite berechnet!

  1. Zeichnen Sie zunächst ein Struktogramm für die Berechnung der Pyramide! Dies sollten Sie unbedingt tun, da die Berechnung des Oberflächeninhalts der Pyramide nicht ganz trivial ist!
  2. Für die Auswahl des gewünschten Körpers verwenden wir die Komponente PageControl aus der Schaltfläche Win32. Setzen Sie die Eigenschaft Align des PageControl auf den Wert alClient! Durch anschließendes Klicken mit der rechten Maustaste in den entstandenen Bereich und Auswahl von Neue Seite können Sie jeweils eine neue Karteikarte (TabSheet) erstellen.
  3. Gestalten Sie die Oberfläche! Zur Einbindung der Grafik gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Laden Sie die vorgefertigten Grafiken für die Körper auf Ihren Rechner!
    2. Die Grafiken liegen nun gepackt im ZIP - Format auf Ihrem Rechner vor! Durch Anklicken der Datei mit der rechten Maustaste und Hier entpacken entpacken Sie die Datei. Die so entstandenen Dateien tragen die Namen Quader.bmp, zylinder.bmp und pyramide.bmp.
    3. Platzieren Sie nun auf Ihrem Formular eine Image - Komponente aus der Schaltfläche Zusätzlich!
    4. Bei markiertem TImage - Objekt wählen Sie Picture im Objektinspektor und geben im Grafikeditor an, von welcher Stelle aus Sie die Grafik laden möchten.
    5. Passen Sie die Höhe (Height) und die Breite (Width) des TImage - Objekts im Objektinspektor so lange an, bis die Grafik vollständig in den Rahmen passt.
  4. Geben Sie den Quelltext für das Programm ein und testen Sie seine Funktionalität!
    Hinweis: Die Quadratwurzel aus einer Zahl x berechnet sich folgendermaßen: Wurzel := sqrt(x)!

zuletzt geändert am:
Eine Seite von Mirko Hans