Grundlagen von Netzwerken


Computernetzwerke spielen im täglichen Leben, ob privat, in der Ausbildung oder beruflich eine nicht mehr wegzudenkende Rolle. Bevor es in die technischen Details des Aufbaus und der Funktionsweise von Netzwerken geht, wollen wir uns zunächst mit einigen grundlegenden Dingen beschäftigen.

Zum Begriff Computernetzwerk

Ein Computernetzwerk ist ein räumlich verteiltes System von miteinander verbundenen elektronischen Geräten zum Zweck der Kommunikation. Dabei werden Daten ausgetauscht bzw. gemeinsam benutzt.

Beispiele für den Einfluss von Computernetzwerken auf unser Leben

Aufgabe 1: Nennen Sie ausgehend von Ihrer eigenen Erfahrungswelt Beispiele für den Einfluss von Computernetzwerken auf unser tägliches Leben. Achten Sie bei Ihrer Aufzählung auf ein möglichst breit gefächertes Spektrum von Beispielen (privat, Ausbildung, Verwaltung, Wirtschaft, Banken, etc.).

Aufgaben / Ziele von Computernetzwerken

Aufgabe 2: Geben Sie in Auswertung von Aufgabe 1 Ziele an, die mit vernetzten Computerumgebungen erreicht werden sollen. Beziehen Sie auch hier wieder vielfältige Anwendungsszenarios in Ihre Überlegungen ein.

Probleme / Risiken beim Einsatz von Computernetzwerken

Aufgabe 3: Ein allseits bekanntes deutsches Sprichwort sagt: Wo viel Licht ist, ist auch Schatten. Notieren Sie Probleme, die sich aus Ihrer Sicht durch das Vernetzen von Computerumgebungen ergeben.

Unterscheidung von Netzwerken nach Übertragungsmedien und nach ihrer räumlichen Ausdehnung

Aufgabe 4: Erstellen Sie eine Übersicht über die Einteilung von Netzwerken nach a) der Art der Übertragungsmedien und b) nach der räumlichen Ausdehnung der Netzwerke.


zuletzt geändert am:
Eine Seite von Mirko Hans